Erziehung

In der Erziehung richte ich mich nach den Lehren von Maria Montessori und Emmi Pikler.

Daraus ergeben sich die folgenden Ziele meiner Erziehungsarbeit:

Ich sehe mich also als Helfer zur Entwicklung selbstständiger Persönlichkeiten. Zur Erreichung der obigen Ziele gibt es viele Mittel, das Wichtigste davon ist es sicherlich, ständig mit den Kindern zu sprechen und Ihnen Dinge zu erklären, ebenso kommt es aber auch darauf an, den Kindern Zeit zu lassen und durch feste Abläufe und Regeln Sicherheit zu schaffen.

Apropos Regeln - natürlich ist es für mich selbstverständlich, dass ich mich als Vorbild an dieselben Regeln wie die Kinder halte. Zwar gibt es sicherlich für mich als eine erwachsene Person mehr Freiheiten und Pflichten, aber dennoch ist die Erfüllung der Vorbildfunktion sehr wichtig, wenn man sicher stellen will, dass die Regeln befolgt werden. Und wenn Regeln mal nicht eingehalten werden, dann bewahre ich Ruhe und versuche, dem Kind in gerechter und liebevoller Weise zu vermitteln, was es verkehrt gemacht hat und was von ihm erwartet wird.